Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Vertragspartner, Anwendungsbereich

(1) Vertragspartner im Rahmen der folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (“AGB”) sind die MAHI GbR (im Folgenden als “MAHI” bezeichnet) und der Kunde.

(2) Alle Lieferungen und Leistungen, die MAHI für Kunden erbringt, erfolgen ausschließlich auf Grundlage der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung, sofern und soweit diese nicht durch individuelle Vereinbarungen zwischen den Vertragsparteien abgeändert werden. Die vorliegenden Geschäftsbedingungen gelten ausschließlich für Verkäufe über die Internetseite www.mahi-yoga.com und gegenüber Kunden, die Verbraucher im Sinne des § 13 BGB sind.

(3) Der Kunde erkennt die Geltung der vorliegenden AGB im Rahmen des Bestellvorgangs durch Absenden des ausgefüllten Bestellformulars an. Entgegenstehende oder von den vorliegenden Bedingungen abweichende Bedingungen des Kunden erkennt MAHI nicht an, es sei denn, MAHI hat zuvor ausdrücklich ihrer Geltung zugestimmt.

§ 2 Vertragsschluss

(1) Die Angebote von MAHI auf deren Internetseiten stellen eine unverbindliche Aufforderung an den Kunden dar, bei MAHI Waren zu bestellen.

(2)Der Vertrag zwischen MAHI und dem Kunden über die vom Kunden ausgewählten und in den Warenkorb eingebrachten Waren kommt zustande durch das Ausfüllen des auf der Webseite bereitgestellten Bestellformulars und Absenden dieses Formulars durch Anklicken des Feldes “Bestellen” bzw. durch Betätigen der “Enter”-Taste (verbindliches Angebot des Kunden) einerseits und durch die Annahme dieses Angebots durch MAHI durch Übersendung einer Annahmeerklärung an die vom Kunden im Bestellformular angegebene E-Mail-Adresse und Eingang dieser Erklärung in dem der Adresse zugeordneten E-Mail-Postfach des Kunden, andererseits, spätestens jedoch mit Lieferung der bestellten Ware.

(3) Die automatische Bestelleingangsbestätigung an den Kunden nach Eingang der Bestellung bei MAHI stellt noch keine Annahme des Vertragsangebots dar. Die automatische Bestelleingangsbestätigung enthält u. a. die Belehrung des Verbrauchers über sein Widerrufsrecht in Textform.

(4) Es steht im freien Ermessen von MAHI, Bestellungen anzunehmen oder abzulehnen. Im Falle einer Ablehnung wird MAHI den Kunden unverzüglich informieren.

(5) Etwaige Eingabefehler bei Abgabe der Bestellung kann der Kunde bei der abschließenden Bestätigung vor der Kasse erkennen und mit Hilfe der Lösch- und Änderungsfunktion sowie durch Betätigen der „Zurück-Funktion“ des Internet-Browsers vor Absendung der Bestellung jederzeit korrigieren.

Der Vertragstext wird von MAHI nicht gespeichert, der Kunde kann diese Vertragsbedingungen jederzeit über die Unterkategorie „AGB“ von der Startseite aus erreichen und einsehen. Der Kunde hat damit die Möglichkeit, diese AGB mit der “Druck-Funktion” des Internet-Browsers auszudrucken oder die entsprechende Webseite lokal zu speichern.

(6) Verträge kommen ausschließlich mit MAHI zustande.

(7) Sofern zwischen Ihnen und uns ein Vertragsverhältnis begründet, inhaltlich ausgestaltet oder geändert werden soll, erheben und verwenden wir personenbezogene Daten von Ihnen (z.B. Name, Anschrift, E-Mail-Adresse, Konto-, bzw. Kreditkartendaten, etc.), soweit dies zu diesen Zwecken erforderlich ist, insbesondere zur Beantwortung Ihrer Anfragen und zur Abwicklung Ihrer Bestellungen und eventueller Gewährleistungsansprüche.

Ihre personenbezogenen Daten werden wir an Dritte (zum Beispiel an Logistikunternehmen) nur weitergeben oder sonst übermitteln, soweit dies zum Zwecke der Vertragsabwicklung oder zu Abrechnungszwecken erforderlich ist, oder Sie zuvor eingewilligt haben. Abweichend hiervon können wir im Einzelfall gesetzlich verpflichtet sein, Auskunft über Ihre personenbezogenen Daten an öffentliche Stellen zu erteilen. Dies kann insbesondere im Falle der Strafverfolgung oder Gefahrenabwehr erforderlich sein.

Weitere Informationen zur Erhebung und Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

(8) Vertragssprache ist Deutsch.

§ 3 Preise

(1) Alle genannten Preise verstehen sich inklusive der jeweils gültigen gesetzlichen Mehrwertsteuer ohne Kosten von Verpackung und Versand zum Zeitpunkt der Bestellung.

(2)Verpackung und Versand (Versandkosten) werden gesondert berechnet. Die Höhe der Versandkosten entnehmen Sie bitte der Rubrik „Versand und Kosten” in unserem Shop.

(3) Alle genannten Preise, auch für Verpackung und Versand, gelten für die jeweiligen Länderzonen und nur zum Zeitpunkt der Bestellung. Mit Aktualisierung der Internet-Seiten von MAHI werden alle vorherigen Preise und sonstige Angaben über Waren ungültig. Maßgeblich ist jeweils die zum Zeitpunkt der Bestellung gültige Fassung.

§ 4 Zahlungsbedingungen; Rücktrittsvorbehalt

(1)Zahlungen erfolgen entweder per Kreditkarte oder mit Paypal.

(2) Zahlen per Kreditkarte

Wir akzeptieren zurzeit die Kreditkarten von VISA und MasterCard.

Um Transaktionen im Internet noch sicherer zu machen, ist die Angabe einer Kartenprüfnummer (CVC2- bzw. CVV2-Nummer) für Kreditkartenzahlungen verpflichtend. Diese Nummer ist nicht im Magnetstreifen der Kreditkarte gespeichert und wird nicht auf den Zahlungsbelegen aufgedruckt. Durch die Abfrage dieser Kartenprüfnummer kann daher sichergestellt werden, dass der Kunde seine Kreditkarte vor sich hat und somit bei der Bestellung keine missbräuchlich verwendeten Kartennummern durch Dritte angegeben werden. Bei der Kartenprüfnummer handelt es sich im Falle der Visa und MasterCard um eine dreistellige Ziffernfolge, die rechts oben auf dem Unterschriftsstreifen, neben der ggf. dort wiederholten Kreditkartennummer, aufgedruckt ist

Um den Schutz Ihrer Kreditkartenangaben zu gewährleisten, werden Ihre Daten verschlüsselt via SSL-Server übertragen. Sie sind damit vor dem Zugriff Dritter sicher.

Bei allen Kreditkartenzahlungen gilt folgende Regelung: Bei einem Kreditkartenmissbrauch durch eine unberechtigte Person können Sie bei Ihrem Kreditkarteninstitut Widerspruch einlegen. Im Fall des Missbrauchs erhalten Sie eine Rückerstattung.

§ 5 Datenschutz

Informationen zu Datenschutz und Datensicherheit entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

§ 6 Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns ( Mahi GbR, Barschweg 25, 26127 Oldenburg, Tel.: +49 (0)176 75282898, E-Mail:info@mahi-yoga.com ) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. 

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Rücksendungen der Ware erfolgt an folgende Adresse:

Byrd Technologies

MAHI YOGA

Gebäude 32

Georg Knorr Strasse 4

12681 Berlin

§ 7 Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

– An:
für Kunden aus Deutschland:
MAHI Yoga
Barschweg 25
26127 Oldenburg
Deutschland

– Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

– Bestellt am (*)/erhalten am (*)

– Name des/der Verbraucher(s)

– Anschrift des/der Verbraucher(s)

– Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

– Datum

(*) Unzutreffendes streichen.

§ 8 Lieferbedingungen, Gefahrübergang

(1) Die Lieferung erfolgt durch Sendung ab Lager an die vom Kunden mitgeteilte Lieferadresse.

(2) Die Lieferzeit ist einsehbar im Menüpunkt “Versand und Kosten“. Jede Lieferung steht unter dem Vorbehalt, dass MAHI selbst rechtzeitig und ordnungsgemäß beliefert wird; es gilt diesbezüglich der folgende Absatz.

(3) Bei Nichtverfügbarkeit wird MAHI den Kunden unverzüglich darüber informieren, dass das bestellte Produkt nicht zur Verfügung steht und MAHI die Leistung deshalb nicht erbringen kann. Sollte der Kaufpreis bereits entrichtet sein, so erstattet MAHI dem Kunden diesen unverzüglich. Der vorstehende Vorbehalt der Selbstbelieferung sowie das damit zusammenhängende Rücktrittsrecht gilt nur für den Fall, dass mit dem Zulieferer ein konkretes Deckungsgeschäft geschlossen wurde, der Zulieferer MAHI insoweit im Stich gelassen hat und MAHI eine eventuelle Falsch- oder Nichtbelieferung nicht zu vertreten hat.

(4) Die Lieferung erfolgt gegen eine Verpackungs- und Versandkostenpauschale (§ 3 Abs. 2), deren genauer Betrag bei jeder Lieferung gesondert ausgezeichnet ist.

§ 9 Eigentumsvorbehalt

(1) Die bestellte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum von MAHI.

(2) Vor Eigentumsübertragung ist eine Weiterveräußerung, Vermietung, Verpfändung, Sicherungsübereignung, Verarbeitung, sonstige Verfügung oder Umgestaltung ohne ausdrückliche Einwilligung von MAHI nicht zulässig.

§ 10 Sach- und Rechtsmängelhaftung

(1) Die Ansprüche des Kunden gegen MAHI bei Mängeln richten sich nach den gesetzlichen Bestimmungen innerhalb der gesetzlichen Fristen, soweit sich nicht durch nachstehende Regelungen Abweichungen ergeben. Die gesetzliche Gewährleistungsfrist beträgt derzeit zwei Jahre nach Ablieferung der Ware.

(2) Schäden, die durch unsachgemäße oder vertragswidrige Maßnahmen des Kunden hervorgerufen werden, begründen keinen Anspruch gegen MAHI.

(3) Der Kunde wird gebeten offensichtliche Mängel oder Transportschäden unverzüglich an MAHI zu melden. Es wird indes ausdrücklich darauf hingewiesen, dass eine Verpflichtung des Kunden hierzu nicht besteht.

§ 11 Haftung

(1) Für andere als durch Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit entstehende Schäden haftet MAHI lediglich, soweit diese auf vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Handeln oder auf schuldhafter Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht (sog. “Kardinalpflicht“, d. h.eine solche Verpflichtung, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertraut und vertrauen darf) durch MAHI oder deren Erfüllungsgehilfen beruhen. Die Bestimmungen des Produkthaftungsgesetzes bleiben hiervon unberührt; unbeschränkt bleibt darüber hinaus die Haftung für das arglistige Verschweigen eines Mangels, für eine ausdrücklich garantierte Beschaffenheit sowie für Personenschäden.

(2) Sofern MAHI leicht fahrlässig eine wesentliche Vertragspflicht verletzt, ist die Ersatzpflicht für Sachschäden auf den typischerweise vorhersehbaren Schaden beschränkt.

(3) Die Datenkommunikation über das Internet kann nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht fehlerfrei und/oder jederzeit verfügbar gewährleistet werden. MAHI haftet daher weder für die ständige und ununterbrochene Verfügbarkeit ihres Online-Shops noch für sonstige technische und elektronische Fehler, auf die MAHI keinen Einfluss hat. Sofern Links zu anderen Webseiten oder Quellen erstellt werden, ist MAHI für die Verfügbarkeit solcher externen Sites oder Quellen nicht verantwortlich oder haftbar. MAHI macht sich Inhalte, die auf solchen Webseiten oder Quellen zugänglich sind, nicht zu Eigen und schließt jede Haftung oder Gewährleistung in Bezug auf diese aus, solange und soweit keine positive Kenntnis von der Rechtswidrigkeit der Inhalte besteht.

(4) MAHI haftet nicht für den Verlust von Daten, wenn der Schaden bei ordnungsgemäßer Datensicherung im Verantwortungsbereich des Kunden nicht eingetreten wäre. Von einer ordnungsgemäßen Datensicherung ist dann auszugehen, wenn der Kunde seine Datenbestände mindestens wöchentlich in maschinenlesbarer Form nachweislich sichert und damit gewährleistet, dass diese Daten mit vertretbarem Aufwand wieder hergestellt werden können. Die Haftung von MAHI für den Verlust von Daten wird auf den typischen Wiederherstellungsaufwand beschränkt, der bei ordnungsgemäßer Datensicherung eingetreten wäre.

§ 12 Aufrechnungsverbot; Zurückbehaltungsrecht

(1) Der Kunde ist nicht berechtigt, mit eigenen Ansprüchen gegen Zahlungsansprüche von MAHI aufzurechnen, es sei denn, die Forderungen des Kunden sind unstreitig oder rechtskräftig festgestellt oder bestritten aber entscheidungsreif.

(2) Der Kunde ist nicht berechtigt, Zahlungsansprüchen von MAHI Rechte auf Zurückbehaltung – auch aus Mangelrügen – entgegenzuhalten, es sei denn, sie resultieren aus demselben Vertragsverhältnis.

§ 13 Unwirksame Klauseln; Gerichtsstand; Anwendbares Recht

(1) Sollten eine oder mehrere Regelungen dieser AGB unwirksam sein, so zieht dies nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages nach sich. Die unwirksame Regelung wird durch die einschlägige gesetzliche Regelung ersetzt.

(2) Für den Abschluss und die Abwicklung sämtlicher Verträge gilt deutsches Recht. Die Geltung des UN-Kaufrechts wird ausgeschlossen.

Anbieterkennzeichnung:

MAHI / FIDDICKE, FIDDICKE, EBHARDT GbR
Barschweg 25
26127 Oldenburg
Deutschland

Geschäftsführer: Rik Fiddicke, Kim Fiddicke, Jann Ebhardt
Registergericht: Amtsgericht Oldenburg, Deutschland
Sitz der Gesellschaft: Oldenburg, Deutschland

E-mail: info@mahi-yoga.com

 

 

Terms & Conditions

  • 1 contractor, scope

(1) Contracting parties under the following terms and conditions (“Terms and Conditions”) are the MAHI GbR (referred to as “MAHI”) and the customer.

(2) All deliveries and services provided by MAHI for customers are exclusively based on the following terms and conditions in their valid state at the time of the order and to the extent these are not amended by individual agreements between the Parties. These terms and conditions apply only to sales made via the website www.mahi-yoga.com and to customers who are consumers as defined in § 13 BGB.

(3) The Customer acknowledges the validity of these Terms and Conditions as part of the ordering process by submitting the completed order form. Opposing or deviating from the present terms and conditions of the customer are not accepted by MAHI, unless MAHI has previously expressly consented to their validity.

  • 2 Conclusion

(1) The offers of MAHI on their websites are a non-binding invitation to the customer to order goods at MAHI.

(2) The contract between MAHI and customer for the goods selected by the customer and inserted in the cart comes about by filling out the provided order form on the website and sending this form by clicking on the “Buy Now” or by pressing the “Enter “button (binding offer by the customer) on one hand and by the acceptance of this offer by MAHI by sending a declaration of acceptance to the customer in the order specified e-mail address and the receipt of such declaration in which the address associated e-mail inbox of customers, at latest with delivery of ordered goods.

(3) The automatic order confirmation to the customer after receipts of order at MAHI does not constitute acceptance of the contract offer. The automatic order confirmation amongst others inform the consumer about his right of withdrawal in text form.

(4) It is at the discretion of MAHI, to accept or reject orders. In case of refusal MAHI will inform the customer immediately.

(5) Any entry errors when placing an order, the customer can identify and correct them using the delete and change function and by pressing the “Back” function of the Internet browser before sending the order at any time at the final confirmation before checkout.

The contract text is not stored by MAHI, the customer can at any time reach these contractual terms on the subcategory “Terms of Conditions” from the home page and see. The customer has the opportunity to print out these terms and conditions with the “print” function of the Internet browser or to save the Web page locally.

(6) Agreements are concluded exclusively with MAHI.

(7) As a contractual relationship between you and us must be stated, with appropriate content or modified, we collect and use personal information about you (eg. name, address, email address, account, or credit card information, etc.), to the extent necessary for these purposes, in particular to answer your queries and to process your orders and any warranty claims.

Your personal data (for example, to logistics companies) is only passed on to third parties or otherwise transmit, to the extent necessary to fulfill a contract or for billing purposes, or you have previously consented. Notwithstanding, we may nevertheless be required by law in each individual case, to provide information about your personal data to public authorities. This may be particularly necessary in the case of law enforcement or security.

For more information on the collection and use of your personal data, please see our Privacy Policy.

(8) The contract language is German.

  • 3 Prices

(1) All prices quoted are inclusive of applicable VAT without costs of packing and shipping the time of ordering.

(2) Packing and shipping (shipping costs) are charged separately. The amounts for shipping please refer to the section “Shipping and Returns”.

(3) All prices, also for packaging and shipping, are valid for the respective countries and regions, only for the time of ordering. With actualization of the Internet pages of MAHI all previous prices and other information about goods become invalid. Whichever is applicable valid version at the time of order.

  • 4 Payment Terms; Withdrawal of title

(1) Payments shall be made either by credit card or PayPal.

(2) Pay by credit card

We currently accept Visa and MasterCard.

To make transactions over the Internet more secure, the indication of a card verification (CVC2 or CVV2 number) for credit card payments is mandatory. This number is not stored in the magnetic strip of the credit card and will not be printed on the payment documents. Can therefore ensure that the interrogation of this card verification that the customer has his credit card in front of him and thus be specified when ordering any card numbers misused by third parties. When card security is in case of Visa and MasterCard to a three-digit number, which is printed on the signature strip next to the possibly repeated their credit card number, printed on the top right.

In order to ensure the protection of your credit card information, your data is encrypted via SSL server transmitted. They are thus safe from unauthorized access.

For all credit card payments, the following rules apply: If a credit card is misused by an unauthorized person, you can file an objection with your credit card company. In the case of abuse, you get a refund.

  • 5 Data protection

Information about privacy and security, please see our Privacy Policy.

  • 6 Revocation

Withdrawal

You have the right to withdraw this contract within fourteen days without giving a reason.

The withdrawal period shall be fourteen days from the date on which the goods went over into your possession, or a representative from you by third parties, other than the carrier or has.

To use your right of withdrawal, you need to (for example, consigned by post mail, fax or email) inform us by means of a clear declaration about your decision to withdraw from this contract by. You can use the attached model withdrawal form, but which is not required for it.

( Mahi GbR, Barschweg 25, 26127 Oldenburg, Tel.: +49 (0)176 75282898, E-Mail:info@mahi-yoga.com )

info@mahi-yoga.com

To safeguard the withdrawal period, it is sufficient that you absendest the message about the right of withdrawal before the expiration of the withdrawal period.

Effects of withdrawal

If you recant this agreement, we have to immediately and repay all payments that we receive from you, including the costs of supply (with the exception of the additional costs arising from the fact that you chose a type of delivery other than the offered by us, cheapest Standard), at the latest within fourteen days from the date on which the notification of your cancellation of this contract with us has been received. For this repayment, we use the same method of payment that you’ve used in the original transaction, unless it was expressly agreed otherwise with you; in any case you will be charged fees because of this repayment. We may withhold reimbursement until we have received the returned goods, or until you have demonstrated that you have returned the goods, whichever is the earlier.

You have to return the goods immediately and in any event not later than fourteen days from the date on which you notify us about the cancellation of this contract. The deadline is met, when you send the goods within the fourteen days of your withdrawal rights.

You carry the direct cost of returning the goods.

Note: We would like to ask you to use the enclosed return form for any kind of return. Please note, however, that this is not a prerequisite for the effective use of your right of withdrawal.

The return of the goods takes place at the following address:

Byrd Technologies

MAHI YOGA

Gebäude 32

Georg Knorr Strasse 4

12681 Berlin

  • 7 example withdrawal form

(If you want to withdraw from the contract, please fill out this form and send it back.)

– to:

Mahi Yoga

Barschweg 25

26127 Oldenburg

Germany

– Hereby revoke (s) I / We (*) withdraw from my / our (*) contract entered into for the purchase of the following goods (*) / provision of the following service (*)

– Ordered on (*) / received on (*)

– Name / consumer (s)

– Address of the / consumer (s)

– Signature of / consumer (s) (only for message on paper)

– Date

(*) Delete where inapplicable.

  • 8 Delivery, Transfer of Risk

(1) The delivery of the consignment from the warehouse to the delivery address given by the customer.

(2) The delivery time can be viewed in the menu item “shipping costs”. Every delivery is subject to the proviso that MAHI itself has supplied on time and correctly; this is true with respect to the following paragraph.

(3) In case of unavailability MAHI will inform the customer immediately that the product ordered is not available, and MAHI performance therefore cannot provide. If the purchase price is already paid, MAHI refunds immediately to the customer. The above reservation of self-supply and the related right of withdrawal applies only in the event that the supplier of a covered transaction has been concluded, the supplier MAHI has so far abandoned and MAHI is not responsible for a possible wrong or non-delivery.

(4) The delivery occurs against a packaging and flat rate shipping costs (§ 3 para. 2), the exact amount is awarded separately for each delivery.

  • 9 Retention of Possession

(1) The ordered goods remains property of MAHI until full payment.

(2) a resale, rental, pledge, transfer, processing, other disposition or alteration without expressing consent of MAHI is not permitted before transfer of ownership.

  • 10 Material defects and liability for defects

(1) The customer’s claims against MAHI in case of defects shall be governed by the statutory provisions within the statutory periods, insofar as not already apparent from the following regulations deviations. The statutory warranty period is currently two years after delivery of the goods.

(2) Damages that are caused by improper or non-contractual measures by the customer, have no claim against MAHI.

(3) Obvious defects or shipping damage must be reported immediately to MAHI. It is however expressly pointed out that an obligation of the customer does not exist at the moment.

  • 11 Liability

(1) For other than by injury of life, body and health damage liable MAHI only if these are based on intentional or gross negligence or culpable violation of an essential contractual obligation (so-called. “Cardinal obligation”, for this means such an obligation, the fulfillment of the must carry out the contract in the first place and on whose compliance the contractual partner regularly relies and may rely) by MAHI or its agents. The provisions of the Product Liability Act remain unaffected; unlimited liability for fraudulent concealment of a defect, for an explicitly guaranteed quality as well as for personal injury remains beyond.

(2) Unless MAHI slightly negligently violates a fundamental contractual obligation, the obligation to pay damages to the typically foreseeable damage.

(3) The data communication via the Internet cannot be guaranteed error free and / or available at all times in accordance with the current state of technology. MAHI shall not be liable for the continuous and uninterrupted availability of their online stores or for other technical and electronic errors on that MAHI has no influence. If links to other websites or resources are created, MAHI is not responsible or liable for the availability of such external sites or resources. MAHI makes content accessible to many websites or resources, on its own and excludes all liability or warranty with respect to this, as long as and to the extent is no knowledge of the illegality of the content.

(4) MAHI is not liable for any loss of data if the damage occurred was not properly backed up this is the responsibility of the customer. From a proper data backup can be assumed if the customer demonstrably backs up its data sets at least weekly in machine-readable form, thereby ensuring that this data can be restored with a reasonable effort. The liability of MAHI for the loss of data is limited to the typical cost of restoration that would have occurred if data is properly backed up.

  • 12 Prohibition; Lien

(1) The customer is not entitled to offset own claims against payments due by MAHI, unless the customer’s claims are undisputed or legally established or contested but ready for decision.

(2) The customer is not entitled to payment entitlements from MAHIs rights of retention – also from notice of defects – countered, unless they result from the same contract.

  • 13 Ineffective clauses; Jurisdiction; Applicable law

(1) Should one or more provisions of these Terms and Conditions be ineffective, then this does not invalidate the entire contract. The ineffective regulation is replaced by the relevant statutory provision.

(2) German law applies to the closure and liquidation of all contracts. The application of the CISG is excluded.

Provider identification:

MAHI GbR

Barschweg 25

26127 Oldenburg

Germany

Managing Director: Rik Fiddicke, Kim Fiddicke, Ole Ebhardt

Register: Amtsgericht Oldenburg, Germany

Registered Office: Oldenburg, Germany

E-mail: info@mahi-yoga.com